DAS CRANIOSACRALE SYSTEM


Die Wurzeln dieses Systems wurden von Dr. William Sutherland (1873-1954) gegründet. Der amerikanische Chirurg Dr. John Upleger stellte diese Arbeit 1970 auf eine wissenschaftliche Grundlage. Die Craniosacrale Therapie ist eine alternativ medizinische Methode, die aus der Osteopathie hervorgetreten ist und die Zusammenhänge eines Wassersystems in unserem Körper umfasst und beschreibt. 

 

Dieses cranio (Kopf) sacrale (Kreuzbein) System entsteht in den ersten Wochen als Embryo und ernährt, schützt und bewegt ein Leben lang unseren Körper. Entsteht an dieser Stelle ein Ungleichgewicht, hat dies Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus. 

 

Neben dem Puls und der Lungenatmung gibt es hier in unserem Körper einen dritten Rhythmus, der auch „Lebensatem“ genannt wird (Primäre Respiration).

 

Wird dieser Atem behandelt und wieder in sein Gleichgewicht begleitet, kann es zu einer Neuordnung und Heilung kommen. In der biodynamischen Arbeit der Craniosacralen Therapie lässt sich auf dieser Weise eine zugrundeliegende Läsion oder Verletzung nachhaltig beseitigen.



Craniosacrale Therapie für Kinder und Säuglinge

Indikationen 

  • Schwangerschaftskomplikationen (Kindslage, vorzeitige Wehen, Schmerzen, Erbrechen und Stress im Umfeld)
  • Schwangerschaft nach vorangegangener Kaiserschnittgeburt
  • Schwangerschaft nach Fehlgeburt
  • Geburtshilfen mit Saugglocke, Zange oder Kristellergriff in der Nachsorge am kindlichen Kopf und am mütterlichen Becken
  • Halswirbelsäulenprobleme beim Neugeborenen (z.B. Atlas)
  • Außerordentliche Schreiphasen beim Säugling
  • Begleitung nach Frühgeburt
  • Probleme beim Stillen oder Saugen
  • Erbrechen des Säuglings 
  • Kolikneigungen nach der Nahrungsaufnahme
  • Gesamtspannungsunterschiede der gesamten kindlichen Muskulatur mit Überstreckung oder Hypotonie 
  • Schädelasymmetrien 

Rund um die Geburt

Eine besondere Zeit auf dem Weg in eine neue Welt für alle Menschen- Vater, Mutter und Kind. Oft gibt es Wünsche, Geschichten und Gefühle vor und während einer Schwangerschaft, die dieses „Neue“ auf den Weg bringen wird.

 

Manchmal hilft es sehr, sich hier begleiten zu lassen mit Worten und Einstimmung im eigenen Körper mit dem Ungeborenen…, das „Große“ rund machen.

 

Die Verarbeitung einer Geburt darf in meiner Therapie nochmals Raum bekommen, Bilder können nachbearbeitet werden und das Erlebte darf neue Eindrücke hinterlassen.

 

Kinder

Kinder wachsen, Zellen sind in Ordnung und Unordnung und streben dennoch nach Ausgleich. Immer.

 

Sollte es für das Kind schwierig sein, diese Ordnung in sich zu finden, dann unterstütze ich dies sehr gerne. Es darf sich auf einmal leichter bewegen, sich besser aufrichten und vielleicht auch alles nur einfacher sein.

 

Es geht um Verbindung und neuer Anbindung, in sich und der Familie.



Craniosacrale Osteopathie für Erwachsene

Wir beginnen mit einer ausführlichen Vorbesprechung und achten hier schon auf Zusammenhänge zwischen den Beschwerden und dem Lebenslauf mit all seinen Herausforderungen.

 

Der Puls kann von mir am gesamten Körper erspürt werden und weist so den Weg zu der Stelle, wo es am dringlichsten eine „Neuordnung“ geben sollte. Damit darf sich ein individuelles Behandlungsziel formen. Zusammen mit einem Hausaufgabenkonzept zur eigenen Regulation der Beschwerden ergibt sich ein wertvolles Ziel.

Indikationen 

  • Akute und chronische Schmerzen im Rücken und den angrenzenden Gelenken
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Kiefergelenkssymptomatiken
  • Erschöpfungszustände und Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Nachsorge nach Operationen und Erkrankungen
  • Organbedingte Regulationsstörungen

 



Bettina Bartels

Heilpraktikerin

Nymphenburger Straße 103

80636 München

 

email: b.bartels@cranio-koerpertherapie.de

 

 

Terminvereinbarung jederzeit unter:

089/99018897

Persönliche Telefonzeiten,
immer von 8.30 – 9.00 Uhr an meinen Praxistagen

und in dringenden Fällen unter: 0173/3561070 (SMS)